FREITAGSAKADEMIE BERN
"GUERCINO"
Vorstellung vom
Mittwoch, 18. November 2009
20:30 Uhr
ITALIENISCHE MUSIK AUS DEM SEICENTO
WERKE VON D. CASTELLO, D. GABRIELLI, M. UCELLINI, G.B. FONTANA U.A.

Das Berner Barockensemble DIE FREITAGSAKADEMIE spielt auf historischen Instrumenten und ist im Theater Ticino seit der Händel-Oper "Acis und Galatea" mit Neville Tranter ein hochkarätiger Begriff für schönste Musik.

Das Programm "Guercino" mit frühbarocken Instrumentalwerken aus Norditalien verspricht sowohl von der Besetzung wie von den Komponisten her Raritäten und Kostbarkeiten, die nur wenigen Kennern vertraut sein dürften.

Die Melodieinstrumente Barockgeige und Zink in der ersten Blüte der virtuosen Instrumentalmusik im frühen 17. Jahrhundert die unumstrittenen Könige der Instrumente - werden mit Orgel, Laute und Barockcello begleitet. Konzertante Dialoge wechseln mit klangsinnlichen, heiteren Momenten, Canzonen folgen Sonaten, die durch ihre packende Klangrede unmittelbar berühren.

Hélène Schmitt, Violine
Bork-Frithjof Smith, Zink
Bernhard Maurer, Violoncello
Jörg-Andreas Bötticher, Cembalo & Orgel
Jonathan Rubin, Laute

Eintritt: 38.-
erwerbslos, allein erziehend, Legi: 30.-
Weitere Informationen