SEBASTIAN KRÄMER
"KRÄMER BEI NACHT"
Vorstellung vom
Samstag, 1. Mai 2010
20:30 Uhr
RUHESTÖRUNG FÜR GEHOBENE ANSPRÜCHE

Kennen Sie Sebastian Krämer, den "Sprachartisten und Ausdrucksgourmet" (Hannoversche Allgemeine Zeitung), "Giganten am Klavier" (Mainzer Rheinzeitung), "begnadeten Blödler" (Stuttgarter Zeitung), "Meister des Understatements und des Hintersinns" (Bonner Rundschau), den "süsslich-bösartigen ‚Dada-Chansonnier’", (Ludwigsburger Kreiszeitung), "einen der pointiert bissigsten Liedermacher" (Melodie & Rhythmus), ausserdem doppelten Deutschen Poetry-Slammeister, Gewinner mehrerer bundesweiter Chansonpreise und Gründer des legendären "Fördervereins für Genie und Wahnsinn" in Berlin? - Kennen Sie nicht. Krämer ist zum ersten Mal im Ticino.

"Krämer bei Nacht" ist krämig, süffig, schräg, düster, manchmal entsetzlich schwermütig und dabei durchweg bedingungslos heiter. "Krämer bei Nacht" ist Ruhestörung für gehobene Ansprüche. Da geht es um DJs, die nur Bruckner spielen, wandernde Fensterkreuzschatten, von bösen Stimmen verfolgte Busfahrer und den Arbeitsalltag eines Drachentöters. Eine musikalisch-literarische Geisterbahnfahrt voller moderner Schauerballaden, erotischer Begegnungen und Einblicke in die Arbeit am Drehbuch zu einem brüllend komischen Horrorfilm. Damit Sie am Ende des Abends wissen, was Sie auf dem Nachhauseweg erwartet …
Eintritt: 38.-
erwerbslos, allein erziehend, Legi: 30.-
Weitere Informationen