FERRUCCIO CAINERO
«WINDMÜHLEN»
Vorstellung vom
Freitag, 26. März 2004
20.30 Uhr
In seinem neuen Stück „Windmühlen“ schlüpft Ferruccio Cainero in die Rolle eines modernen Sancho Pansa. Der ungebildete Knappe spricht über historische und zukünftige Don Quichottes, verwechselt dabei jedoch Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft. Heroische Gesten, Lieder, Träume und Enttäuschungen vermischen sich zu einem mitreissenden Sturm.
Obwohl Sancho Pansa nur ein ungebildeter Bauer ist, verfügt er über eine grosse Erinnerungsgabe und eine ungeheure Sprachfertigkeit. Die moderne Medienmaschinerie will so manches vergessen machen, doch Sancho Pansa vergisst nichts, vor allem nicht das Unrecht.
Der aus Udine stammende Clown und Schauspieler besticht durch sein einzigartiges deutsch-italienisches Kauderwelsch, mit dem er die Absurditäten der globalisierten Gegenwart aufspiesst und sich nicht scheut, Position zu beziehen.

Ferruccio Cainero ist Preisträger des Schweizerischen Kleinkunstpreises 2002 und des Kunstpreises Salzburger Stier 2003.
Eintritt: 35.-
erwerbslos, allein erziehend, Legi: 30.-
Küche: Eva Friedli
Weitere Informationen