VON "LENZ" BIS "PARFUM"
LESEGESELLSCHAFT WÄDENSWIL
Vorstellung vom
Dienstag, 8. Februar 2011
20:00 Uhr
LITERATUR VERFILMT, VORGESTELLT VON FELIX BERGER

Film und Literatur haben eines gemeinsam: Sie wollen Geschichten erzählen erlebte, erfundene, erträumte.

Sie tun das aus einer bestimmten Sichtweise heraus, indem sie neue Seh- und Denkräume eröffnen, die von Film- und Literaturfans geschätzt werden. Das Reservoir an Geschichten ist riesig. Was immer gedruckt werden kann, kann im Film annähernd verbildlicht werden. Nur eines kann der Film nicht: die Zeitspanne eines Romans reproduzieren. Bei der Übertragung vom Buch in den Film gehen viele Handlungsdetails verloren. Daher entsteht bei Lesern oft die Enttäuschung, wenn sie ihr Buch in der Verfi lmung sehen. Trotzdem gilt: die Literaturverfi lmung hat ein grösseres Mass an Freiheit als das Buch. Diese These wird unter Beweis gestellt.

Felix Berger, geb. 1940 in Fulenbach SO, promovierte in Paris, Spezialfach: Verfilmte Literatur. Wohnt in Thalwil.
Eintritt: Fr. 25.- / Mitglieder Fr. 20.-
erwerbslos, allein erziehend, Legi: -----
Weitere Informationen