DRS 1 LIVE-HÖRSPIEL
"HARRY STAHL: DATEN, MÜLL & TOD"
Vorstellung vom
Freitag, 18. Februar 2011
19:30 Uhr
DIREKT AUS DEM THEATER TICINO
EXKLUSIV FÜR MITGLIEDER FÖRDERVEREIN THEATER TICINO

ACHTUNG: Der Abend beginnt bereits um 19:30 Uhr. Es gibt kein Nachtessen vor der Vorstellung.

Nach dem Grosserfolg mit dem ersten Live-Hörspiel rund um den Privatdetektiv Harry Stahl hat sich die Hörspielredaktion von SRF entschieden, ein weiteres Mal den Sprung ins kalte Wasser bzw. auf die Bühne zu wagen. Und das mit einem neuen Fall, der als Hörspiel mit allem Drumunddran vom Theater via Äther direkt nach Hause in die guten Stuben gelangt.

Harry Stahl, unerschrockener Privatermittler, hat sein Büro von Köln nach Zürich verlegt, um endlich in der finanziellen Oberliga mitspielen zu können. Und vor allem ohne Mutti, die ihn ständig kontrolliert und piesackt. Sein Hündchen Romeo genügt ihm vollauf als Partner, aber Mütter wissen schliesslich besser, was ihre Söhne wirklich brauchen. Harry alleine im Ausland, das geht nicht. Und sie wollte schon immer mal die Berge sehen.

Über die Geschichte sei nur verraten, dass es sich um einen veritablen Krimi handelt, in welchem dubiose Leute an allerhand Daten interessiert sind und eifrig Memory-Sticks, CDs und Software horten und herumschieben. Obskure Gestalten ziehen Harry immer tiefer in eine höchst brisante Geschichte, aus der er vielleicht nie mehr rauskommt. Zum Glück sind seine Berufskollegen Maloney und Franz Musil in der Nähe, sie wissen bestimmt Rat. Doch die sind wenig erfreut über den Kollegen aus Köln, der plötzlich in ihrem Garten herumgräbt.

Ein topaktueller, satirischer Hörspiel-Comic, mit den Mitteln des guten alten Dampfradios erzählt und gleichzeitig vom Schweizer Fernsehen als Videostream ins Internet gestellt.

Mit:
Jean-Michel Räber (Harry Stahl)
Andrea Zogg
Walter Andreas Müller
Fabienne Hadorn
Maria Grund-Scholer
Isabel Schaerer
Ueli Jäggi
Michael Schacht

Geräusche: Nina Wurman
Piano: Wolf Mayer
Regie: Buschi Luginbühl
Produktionsleitung: Fritz Zaugg
Produktion: SR DRS 2011
Dauer: ca. 80'




Eintritt: 38.-
erwerbslos, allein erziehend, Legi: 30.-
Weitere Informationen