ZÄRTLICHKEITEN MIT FREUNDEN
"MITTEN INS HERTS"
Vorstellung vom
Donnerstag, 17. November 2011
20:30 Uhr
EINE DER SCHRÄGSTEN NEUENTDECKUNG IM THEATER TICINO!

"Wie Monty Python auf Valium. Anarchischer Humor at its best.”
(Südkurier)

"Sie kalauern und dadaisieren sich auf eine Metaebene der Absurdität und pissen der grassierenden Comedy-Manie schamlos ans Bein."
(Züritipp)

Die bekannte Band ZÄRTLICHKEITEN MIT FREUNDEN ist gut bis sehr gut. Stefan Schramm und Christoph Walther sind die beiden Grobmusiker Ines Fleiwa und Cordula Zwischenfisch. Sie bezeichnen sich selbst als Zuzweitunterhalter, und das was sie tun, ist Musik-Kasperett. Nichts anderes. Sie holen den Probenraum auf die Bühne und spielen bekannte Hits aus der Jugend verschiedener Generationen. Aber das ist ihnen nicht genug - sie machen auch Witze. Unterm Strich werden während des Programms vielleicht acht Lieder gespielt. Den Rest der Zeit werden Abläufe geklärt…

Mit artistischem Geschick wird rückwärts Schlagzeug gespielt, der tragisch-komische Musikschüler Rico Rohs aus Oppitzsch erzählt, wie er seine Nachbarin auf dem Fussballplatz notoperiert hat. Und während Ines Fleiwa mit Inbrunst das Abschiedslied singt, baut Cordula Zwischenfisch immer weiter trommelnd schon mal das Schlagzeug ab...

"Die beiden Herren unter ihren Spassperücken sind viel näher bei Beckett (Samuel) als bei Barth (Mario). ZMF gehört in die Riege der aneinander geketteten Männer des absurden Theaters."
(Die Zeit)



Eintritt: 42.-
erwerbslos, allein erziehend, Legi: 34.-
Weitere Informationen