THEATER ARIANE
"FERNANDO KRAPP HAT MIR DIESEN BRIEF GESCHRIEBEN"
Vorstellung vom
Freitag, 10. Februar 2012
20:30 Uhr
EIN VERSUCH ÜBER DIE WAHRHEIT VON TANKRED DORST
MIT RACHEL MATTER, ANTONIO DA SILVA, CLAUDIO SCHENARDI

Mit Tankred Dorsts "Fernando Krapp" ist dem dreiköpfigen Ensemble um Regisseur Jordi Villardaga zweifelsohne ein ebenso begeisternder wie aufwühlender Wurf gelungen.

Der energische und reiche Fernando Krapp schreibt an Julia: "Wertes Fräulein. Sie sind die Schönste. Ich werde Sie heiraten." Die Ehe gestaltet sich recht eigenartig, Krapp zeigt wenig Interesse für seine schöne Frau, die sich eher zu einem gebildeten und feinsinnigen Grafen hingezogen fühlt. Es beginnt ein verwirrendes Spiel der Gefühle, in dem Fernando Krapp der Inszenator ist.

"Fernando Krapp kann man als Geschichte einer Gehirnwäsche lesen. Es ist ein Stück über Manipulation, und ich dachte mir, dass es wie ein Modell gebaut sein müsste, möglichst einfach und exempelhaft." Tankred Dorst

Die bereits zu Theater Kanton Zürich-Zeiten herausragende Rachel Matter bringt den von Julia durchgemachten extremen Wandel absolut überzeugend zum Ausdruck.

Ein Stück von Tankred Dorst Mitarbeit Ursula Ehler
Fernando Krapp: Antonio da Silva
Julia: Rachel Matter
Der Graf: Claudio Schenardi
Regie: Jordi Villardaga

Eintritt: 38.-
erwerbslos, allein erziehend, Legi: 30.-
Weitere Informationen