ANDREAS REBERS «ICH MAG MICH TROTZDEM»
Vorstellung vom
Donnerstag, 27. Mai 2004
20.30 Uhr
Die Süddeutsche Zeitung schreibt:

"Rebers macht hochintelligentes Kabarett, sein Programm ist Grosskunst mit kleinen Mitteln, eine komplex verknüpfte Sammlung gedanklicher Auswüchse und abstruser Lieder, ist unglaublich amüsante Qualität aus deutschen Landen, ist niedersächsische Boulevardkomödie und bayrische Grossstadttragödie. Es ist kein Politkabarett und dennoch hoch politisch."

Andreas Rebers ist ein hinterhältiger Mensch, einer, der böse Pointen mitten unter harmlose Plaudereien streut. Er beherrscht die Kunst knappster Andeutung. Er ist ein Meister der gezielten Uneindeutigkeit. Sein Sprachwitz ist gepflegt und hochgradig subversiv.

"Eine Jahrhundertentdeckung." Dieter Hildebrandt
Eintritt: 35.-
erwerbslos, allein erziehend, Legi: 30.-
Küche: Eva Friedli
Weitere Informationen