SWIMMING POOL
Vorstellung vom
Donnerstag, 22. Juli 2004
21.30 Uhr
Die erfolgreiche britische Krimiautorin Sarah Modwell steckt in einer schweren Schaffenskrise. Um sich von ihrer Depression abzulenken und zu neuer Inspiration zu finden, verbringt Sarah den Sommer im französischen Landhaus ihres Verlegers. Doch da taucht eines Nachts plötzlich die 20-jährige Tochter des Hausherrn auf. Sarah fühlt sich von der rücksichtslosen Frau und ihrem offen zur Schau gestellten Liebesleben zunächst nur gestört, bis sie anfängt, Julie zu beobachten und in ihr schliesslich eine neue Quelle der Inspiration für ihren neuen Roman findet. Als sich die beiden ungleichen Frauen einander nähern, beginnen sich die Grenzen zwischen Phantasie und Wirklichkeit zu verwischen.

Regisseur Ozon ist ein Meister des Falsche-Spuren-Legens. So hält «Swimming Pool» am Ende eine Überraschung bereit, die mit Ausnahme weniger Andeutungen wahrlich unvorhersehbar ist. Was wie ein herkömmliches, betont unaufgeregtes Dialogstück über einen Sommer auf dem Land beginnt, wird zu einem faszinierenden Mystery-Thriller. «Swimming Pool» ist ebenso anregend wie delikat, ein mit Spannung angereicherter Genuss für Augen und Intellekt.

Regie: François Ozon
Mit: Ludivine Sagnier, Charlotte Rampling, Jean-Marie Lamour, Mireille Mossé, Charles Dance, Marc Fayolle
F/d, 103 Min.

Abend-Sponsor:
Innenausbau Stalder AG, Wädenswil
Eintritt: Fr. 15.
erwerbslos, allein erziehend, Legi: keine Vergünstigungen