JAAP ACHTERBERG SPIELT
"OBERST CHABERT"
Vorstellung vom
Sonntag, 10. Oktober 2004
17.30 Uhr
Für tot wurde Napoleons populärster Offizier nach einer Schlacht in Preussen erklärt; dabei lag er, mit gespaltenem Schädel zwar, doch lebend im Massengrab. Er wurde gerettet, gepflegt, endlich geheilt. Nur, als er wieder Oberst Chabert sein wollte, wollte die veränderte Welt nichts davon wissen. Der Revenant störte. Statt Mut und Ehre zählten jetzt andere Werte. Balzacs Blick auf die bürgerlichen Geldsäcke ist bös, weil genau.

"70 starke Erzählminuten: Da sitzt der Schauspieler Jaap Achterberg, erzählt, illustriert mit ein paar Gesten, wechselt blitzschnell die Rollen. Er ist der junge Anwalt Derville, der sich als erster Zeit nimmt, die fantastische Geschichte anzuhören. Er ist, schmallippig und spitzmäulig, die Gattin des Obersten, die längst anderweitig liiert ist. Und er ist vor allem immer wieder der Chabert selbst..." Tages-Anzeiger
Eintritt: 35.-
erwerbslos, allein erziehend, Legi: 30.-
Küche:
Weitere Informationen