WILDFLYSCH* PRÄSENTIERT: MOUNTAINS DONíT MOVE, DO THEY?
Vorstellung vom
Samstag, 7. Februar 2004
20.30 Uhr
Die romantische Postkartenschweiz aus dem 18. Jahrhundert verbrämte die Armut und den Hunger, die viele Schweizer und Schweizerinnen in die Emigration trieben. Ein Junge durchquert die Alpen, zu Fuss, immer weiter nach Osten und findet seine neue Heimat in den Karpaten. Er lernt Sitten und Sprache, hat Kinder und Kindeskinder. Die Schweiz ist Ė abgesehen vielleicht von einem Lied Ė vergessen, und so weit ist das nur eine von vielen Emigrationsgeschichten. Wie das Lied aber 100 Jahre später seinen Weg wieder zurück findet, soll hier nicht verraten werden. Dan Wiener zeichnet nicht nur für die Geschichte, sondern auch für die Musik verantwortlich, mit Eigenkompositionen und neuen Arrangements von Volksmusik aus den Alpen und den Karpaten. Die Berge sind mehr als nur Kulisse. Sie sind lebendig und bewegen sich, allerdings nur geologisch langsam. Diese Bilder überlagern die Postkartenalpen und bilden buchstäblich den Hintergrund dieser höchst musikalischen Erzählung. *Wildflysch ist eine geologische Formation, in der sich an den Rändern der tektonischen Kontinental-Platten wild durcheinander gewürfelte Gesteinsbrocken miteinander vermischen.
Eintritt: Fr. 35.-
erwerbslos, allein erziehend, Legi: Fr. 30.-
Weitere Informationen