"DER SPIELER"
NACH F. M. DOSTOJEWSKIJ
Vorstellung vom
Samstag, 17. März 2007
20:30 Uhr
EIN STÜCK ÜBER DIE VERFÜGBARKEIT
SZENART THEATERGRUPPE AARAU

"Faites vos jeux, Mesdames et Messieurs!" In Roulettenburg trifft sich eine illustre Gesellschaft zu Kur und Spiel. Der General samt Entourage wartet sehnlichst auf die Nachricht vom Tod seiner Tante und einer alle erlösenden Erbschaft. Statt des erwarteten Geldsegens taucht die alte Dame aber höchstpersönlich auf, quicklebendig und resolut wie eh und je. Mit von der Partie ist auch der junge Alexej, Hauslehrer bei der Familie, unsterblich verliebt in Polina und zu allem bereit. Hin- und hergeworfen zwischen Lust und Sucht, spielt er die höchsten Einsätze in der Liebe und beim Roulette.

Das in Doppelrollen agierende Ensemble parliert und spielt sich mit gewagten Einsätzen durch Dostojewskis hochemotionale Geschichte. Lustvoll werden die Abgründe um Spiellust und Spielsucht ausgelotet. Jeroen Visser unterlegt als Musiker den Klangteppich, übernimmt auch die Rolle des Croupiers, der das Roulette so lange in Gang hält, bis die ganze Erzählung, auf dem grünen Samt verspielt, liegen bleibt.

Dostojewski verfasste 1866 den Roman "Der Spieler” aus Geldnot in nur knapp einem Monat und hat darin seine Spielsuchterfahrungen und eine unglückliche Liebe literarisch eindrücklich verarbeitet.

Regie: Hannes Leo Meier
Spiel: Tanja Schupnek, Dodó Deér, Jonas Rüegg, Samuel Streiff
Sound: Jeroen Visser

Produktion: SZENART Gruppe für aktuelles Theaterschaffen Aarau, Kurtheater Baden, Theater Tuchlaube Aarau


Eintritt: 38.-
erwerbslos, allein erziehend, Legi: 33.-
Küche:
Weitere Informationen