ENSEMBLE PARAGONE
FESTIVAL PÂQU'SON
Vorstellung vom
Samstag, 7. April 2007
20:30 Uhr
SECHS BLÄSER, BASS UND PERKUSSION
EINE HOMMAGE AN JEAN-FRANÇOIS BOVARD

Jean-Sam Racine: Saxophon
Diego Marion: Saxophon
Damien Ramseyer: Trompete
Bernard Trinchan: Posaune
Nicole Aubert: Horn
Bernard Tornay: Tuba
Jocelyne Rudasigwa: Kontrabass
Jean Rochat: Perkussion

Orchestrierung der Musik von J.-F. Bovard, komponiert für die Fête des Vignerons 99 und Expo.02 für das Ensemble Paragone. Bilder für die Ohren, wunderschön theatralisch und ja, warum nicht, "cinématesque".

Das Orchester besteht aus acht Musikern, die mit Bovard gespielt haben. Ihr Anliegen ist es, sein Werk mit jener Freiheit zu interpretieren, die er ihnen selbst vermittelt hat. Bovards Musik, geschrieben für Symphonieorchester, wurde erst ein einziges Mal aufgeführt! Die Werke wären im Archiv gelandet, hätte nicht das Ensemble Paragone beschlossen, sie in der Formation von acht Instrumenten wieder auferstehen zu lassen.

Bovard war vor allem Jazzposaunist. Seine Kompositionen schuf er mit der Absicht, dass die Musiker ihre Virtuosität übertreffen und uns ihre persönlichste Stimme hören lassen, insbesondere während der einzigartigen Kon-stellation eines Konzerts, wo sich Musiker und Publikum ganz nahe kommen. Eine Gefühlswelt soll aus diesem Gleichgewicht von Vorhersehbarem und Unvorhersehbarem, von Musikern und Musikliebhabern entstehen, und das ist es, was dieses Werk beseelt.

-----------------------------------------------------

FESTIVAL PÂQU'SON
4. 7. APRIL 2007
THEATER TICINO

Und hier ist die zweite Ausgabe unseres kleinen Osterfestivals. Die Erste war umwerfend schön, wir sind sehr gespannt wie Ihnen die Cuvée 2007 bekommen wird. Die Idee bleibt dieselbe?: Musik voller Leidenschaft, die uns Kopf und Bauch spüren lässt. Es sind Entdeckungen, die wir in den letzten Monaten gemacht haben, oftmals völlig zufällig, und die wir Ihnen zu diesem 3-Gang-Festival zusammengestellt haben.

Das MOTION TRIO aus Polen wird zwei Abende bestreiten. Es ist ein grosser Glücksfall, dass das "kleine Ticino" dieses international renommierte Ensemble auf die Bühne bringen kann.

Das MELONIOUS QUARTET aus Südfrankreich macht seine Schweizer Première bei uns mit seinen verspielten Mandolinen, reisen mit uns ans Mittelmeer, mit Satie und Zappa im Gepäck eine Begegnung der seltenen Art.

Der dritte Abend gehört ganz der Romandie. Das achtköpfige ENSEMBLE PARAGONE spielt die wunderschöne Musik des 2003 verstorbenen Jean-François Bovard, welcher als Mitglied von BBFC mehrmals im Theater Ticino tief beeindruckte.

Das wär's: Pâqu'son 2007 Für den Preis eines Bahnbilletts ins Tessin bieten wir dreifache polnische Seelen, verspielte mediterrane Saitensprünge und einen betörenden Westwind aus der Romandie. Wir freuen uns auf den Oster-Stau an der Festivalkasse.
Eintritt: 38.- (Festivalpass Fr. 100.-)
erwerbslos, allein erziehend, Legi: 33.-
Küche: Eva Friedli
Weitere Informationen