TRAVESÍAS
RECITAL ESCÉNICO
"DAHEIM - IN DER FREMDE"
Vorstellung vom
Freitag, 18. Januar 2008
20:30 Uhr
EIN SZENISCHES REZITAL

Regie: Peter Rinderknecht (CH)
Komposition, Piano: Simon Ho (CH)
Projektleitung, Violine: Lorenz Hasler (CH)
Gesang: Susanna Moncayo (Argentinien)
Kontrabass: Lukas Hasler (CH)
Cello: Amparo del Riego (Mexico, Cuba)
Gitarre: Victor Pellegrini (Mexico, Argentinien)
Charango: Jaime Torres (Argentinien)

"Wo chiemte mer hi wenn alli seiti wo chiemte mer hi und niemer giengti für einisch z'luege wohi dass me chiem we me gieng", fragte der Dichter Kurt Marti einst mit weitblickendem Scharfsinn. Die beiden Schweizer Musiker Lorenz Hasler (I Salonisti) und Simon Ho (Pfannestil Chammer Sexdeet), bekannt für ebenso überraschende wie einzigartige Klangprojekte, haben ihn beim Wort genommen. Gemeinsam mit dem Regisseur Peter Rinderknecht sind sie nachschauen gegangen, nach Argentinien. Zusammen mit einheimischen Musikern begaben sie sich auf kultur- und sprachgrenzen-überschreitende, musikalische Reisen: TRAVESÍAS zwischen dem alten und dem neuen Kontinent, TRAVESÍAS in die jeweils andere Welt mit ihrem Liedgut, ihren Volksmusiken und Dichtern.

Im Theater Ticino präsentieren sie nun zusammen mit Schweizer und lateinamerikanischen Gastmusikern das eindrückliche Ergebnis: TRAVESÍAS ist ein szenisches Rezital zum Thema "Daheim - in der Fremde", das durch eidgenössisches Taktgefühl und südländischen Rhythmus besticht und zahlreiche Fährten legt für eine Reise im Kopf des Publikums. Kurt Marti als Tango, Jorge Luis Borges gejodelt?

Eintritt: 38.-
erwerbslos, allein erziehend, Legi: 30.-
Weitere Informationen