DANIEL SCHNYDER / KENNY DREW JR. QUARTET
JAZZLAKE IM THEATER TICINO
Vorstellung vom
Mittwoch, 14. Mai 2008
20:30 Uhr
DAS INTERNATIONALE QUARTETT MIT DEM SCHWEIZER LIEDER AUS NEW YORK

Daniel Schnyder Saxophone, Flöte
Kenny Drew jr. Piano
Rätus Flisch Kontrabass
Tony Renold Schlagzeug

Feinster Jazz aus New York City

Daniel Schnyder gehört zu den ganz wenigen Schweizern, die sich im internationalen Musikgeschäft durchgesetzt haben. Seit Jahren lebt er in New York und komponiert dort in erster Linie erfolgreich Opern und Konzertmusik für grosse Ensembles, schrieb aber auch für Jazz-Ikonen wie Lee Konitz. «Jazz macht Schnyder bis heute, weil er ihn liebt, nicht etwa, weil er beweisen will, dass er das auch noch kann», schrieb Peter Rüedi in seiner Jazz-Kolumne in der «Weltwoche».

Schnyder macht sogar unverschämt guten Jazz. Er verfasst raffinierte, wie selbstverständlich roovende Tunes, genau so wie wunderschöne Balladen. Alles ziemlich tricky und doch gleichzeitig ungemein relaxt. Seit vielen Jahren verbindet Schnyder eine persönliche und musikalische Freundschaft mit dem US-Pianisten Kenny Drew jr., dem brillanten und in seinem Läufen immer auf den Punkt kommenden Virtuosen. Das bewährte Quartett vervollständigen die beiden versierten und erfahrenen Schweizer Rätus Flisch (Kontrabass) und Tony Renold (Schlafzeug). Das internationale Quartett mit dem Schweizer Leader aus New York.


Eintritt: 40.- (Mitglieder JAZZLAKE Fr. 30.-)
erwerbslos, allein erziehend, Legi:
Weitere Informationen