"DIE MEISTERKLASSE"
MIT GRAZIELLA ROSSI U.A.
Vorstellung vom
Donnerstag, 25. September 2008
20:30 Uhr
VON TERRENCE MCNALLY
EINE HOMMAGE AN MARIA CALLAS…

"Ich bin keine Sängerin, sondern eine Schauspielerin, die singt." Maria Callas

Der Tages-Anzeiger schreibt im Mai 08: "Ein volles Haus, tosender Applaus, Bravo-Rufe und Rosenbouquets für die Protagonistin. Am Ende des Premierenabends von Terrence McNallys "Meisterklasse" überzog für einige Minuten der Glanz der Mailänder Scala den schlichten Raum des Theaters Rigiblick. Man reibt sich die Augen. Wer hat es bloss geschafft, das zurückhaltende Zürcher Theaterpublikum so zu euphorisieren? War es die souveräne Leistung der Schauspielerin Graziella Rossi, die kluge Regie von Klaus Henner Russius oder hat am Ende doch noch einmal die legendenumwobene Maria Callas ihre Hände im Spiel gehabt? Treibt der Mythos der tragischen Heldin auch dreissig Jahre nach dem Tod der Sängerin die Menschen noch zu Begeisterungsstürmen?..."

Sie war die "Primadonna Assoluta", denn auf der Opernbühne beherrschte Maria Callas alle Rollen. Dann machten die Medien sie zur Jetset-Diva. Die Sopranistin verstummte und starb 1977 einen einsamen Tod. Am Ende ihrer Bühnenkarriere gab Maria Callas an der New Yorker Juilliard School zwei Master Classes. Ein Teil dieser Unterrichtsstunden ist aufgenommen worden. Diese Aufnahmen benutzt Terrence McNally für sein Stück.

Mit
Graziella Rossi (Maria Callas)
Helmut Vogel (Der Pianist)
Anna Steiner (Ein Sopran)
Olga Kindler (Ein zweiter Sopran)
Daniel Bentz (Ein Tenor)
Klaus Henner Russius (Ein Bühnenarbeiter)

Regie: Klaus Henner Russius
Eintritt: 38.-
erwerbslos, allein erziehend, Legi: 30.-