ARS VITALIS
"FERNWEHEN"
Vorstellung vom
Freitag, 3. Oktober 2008
20:30 Uhr
VIELLEICHT DAS SCHÖNSTE MUSIKKABARETT-TRIO NÖRDLICH DES ÄQUATORS…

Bevor die drei Herren Buddy Sacher, Peter Wilmanns und Klaus Huber mit ihrem neuen Programm im Juni 2009 bei uns auftreten werden, haben wir sie mit ihrem aktuellen nochmals eingeladen, nach dem Motto: Kein Jahr im Theater Ticino ohne Ars Vitalis. "Fernwehen" war im April 07 im Theater Ticino schon mal zu sehen. Dieser April damals war so was von sommerlich heiss und schön, dass sich nur wenige ZuschauerInnen ins Theater verirrten – ein zusätzlicher Grund, Ihnen, verehrtes Publikum, dieses fabelhafte Programm in frühherbstlichen Zeiten nicht vorzuenthalten.

"Der Titel ihres Programms passt perfekt zur Grosswetterlage: Mit "Fernwehen" trifft Ars Vitalis sowohl zielgenau in die meteorologischen Gegebenheiten als auch ins sturmerprobte Humorzentrum der Zuschauer.
Wie man es von den drei Herren Huber, Sacher und Wilmanns gewohnt ist, gibt es keine halben Sachen. Sicher ist es zu kurz gegriffen, würde man das Treiben des Trios auf seine parodistischen Züge reduzieren. Schliesslich dienen die Vorlagen dazu, eine ganz neue "Muzik" zu Gehör zu bringen. "Es gibt viel Wunderbares", heisst es da, während Buddy Sacher mit seiner unnachahmlichen Mimik das Hereinstürzen der Winde visualisiert und Huber betont, dass er gerne mit älteren Menschen arbeitet, was gewiss auch den musikalischen Einsatz eines Laubsaugers rechtfertigt. "Verflogen die Vögel der Jugend, verweht die Astern des letzten Herbstes", steht als Motto über dem nachhaltig wirkenden Abend, der zeigt, dass auch das grösste Tohuwabohu bis aufs i-Tüpfelchen stimmig sein kann."
Kölner Stadtanzeiger
Eintritt: 42.-
erwerbslos, allein erziehend, Legi: 34.-
Weitere Informationen