MAX LÄSSER
& DAS KLEINE ÜBERLAND ORCHESTER
Vorstellung vom
Mittwoch, 19. November 2008
20:30 Uhr
MARKUS FLÜCKIGER, TÖBI TOBLER, PHILIPP KÜNG & MAX LÄSSER

Hinter dem "Überland"-Konzept steht Lässers Idee von der Suche nach einer Musik, die mit dem Ort verbunden ist, an dem wir leben. Dahinter steckt sein Bestreben, eine Musik zu schaffen, die diese Identität - unsere musikalische Identität - hörbar machen kann. In diesem Sinn bedeutet "Überland" die Auseinandersetzung mit unserer eigenen "Weltmusik", der Musik des Alpenraumes: eng und weit, knorzig und luftig - ganz wie die Landschaft, in der sie entsteht.

Die 2002 publizierte Sammlung der Volkskundlerin Hanny Christen mit über 10000 Schweizer Melodien hat dem virtuosen Akkordeonisten Markus Flückiger und Max Lässer viel Material geliefert. Diesen reichen Fundus ergänzen sie mit originellen Überland-Eigenkompositionen.

Markus Flückiger Akkordeon, Töbi Tobler Hackbrett, Philipp Küng Bass und Max Lässer Gitarren.

Eintritt: 38.-
erwerbslos, allein erziehend, Legi: 30.-
Weitere Informationen